Segelclub Breitenthal e.V.

Die Nachwuchsarbeit soll wieder beim Segelclub Breitenthal e.V. großgeschrieben werden, denn Segeln bedeutet, das Lernen der Einschätzung des eigenen Leistungsvermögens, der Konzentration und der Ruhe im Einklang mit den Elementen Wasser und Wind; es bedeutet Umgang mit der Natur bei ständig wechselnden Bedingungen, ein Spiel von Gleichgewicht und Geschwindigkeit und alles ohne Umweltbelastung. Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt darin, den Kindern und Jugendlichen die Grundlagen des Segelns zu vermitteln. Natürlich soll dabei der Spaß nicht zu kurz kommen.

Der beste Einstieg ist der Sommer. Natürlich wird beim Segeln sicheres Schwimmen vorausgesetzt. Das Einstiegsalter ist ideal ab 7 Jahren, aber auch Jugendliche bis 15 Jahre sind jederzeit willkommen.

Um den Einstieg zu erleichtern, unterhält der Segelclub eine umfangreiche Flotte von vereinseigenen Booten:
Optimisten, Laser

Optimist - Das Einsteigerboot

Höchstmaß an Sicherheit und  Zuverlässigkeit – der Opti ist praktisch unsinkbar. Nicht umsonst hat sich der Opti weltweit als anerkanntes Jüngstenboot durchgesetzt.

Der größte Teil der Medalliengewinner bei Olympischen Spielen im Segeln waren ehemalige Optimisten Segler. 120 kleine Segler zwischen 7 und 15 Jahren tummeln sich in der Opti-Abteilung des MSC. Ob nun mit dem irigenen Optimsten oder mit einem der 40 Vereinsboote – alle haben das gleiche Ziel: Sie wollen segeln wie die Großen. Rund 25 Opti-Rgatten werden jedes Jahr im In- und Ausland veranstaltet.Zu den Highlights gehören die EM- und WMAusscheidungen, die Deutsche Jugendmeisterschaft sowie die Holländische Meisterschaft.

Laser Radial

Der Laser Radial ist ein wichtiger Teil des «Laser Formula  Konzeptes» und eine ideale Vorstufe zum Segeln mit dem Laser Standard. Er bildet eine sinnvolle Zwischenstufe für den Opti Aussteiger, für den der Laser Standard einfach noch zu groß ist. Er ist aber bis auf das etwas kürzere und flexiblere Mastunterteil und die um etwa 20% kleinere Segelfläche absolut identisch mit dem Laser Standard.So dass das Radial Rigg jederzeit mit den anderen Riggs austauschbar ist.Der Laser Radial wurde 1998 neue Jugendmeisterschaftsklasse des Deutschen Seglerverbandes (DSV). Deshalb werden auch alle Jugendqualifikationsregatten mit dem Radial Rigg ausgesegelt. Die Konkurrenz ist gewaltig. In den letzten Jahren nahmen in Wismar und Berlin nach den Qualifikationsregatten immer ca. 90 Teilnehmer teil. In der Rangliste des vergangenen Jahres sind 141 Segler geführt. Auch international ist das Radial Angebot groß. Die Europa Cup Serie wird auch für  den Radial ausgeschrieben und es gibt eigene, von der ILCA organisierte Europa und Weltmeisterschaften und entsprechend sogar eine Jugend WM. In der Frauenkonkurrenz wird Die diesjährigen nur noch mit dem Radial Rigg gesegelt.

Impressionen Jugendsegeln